Abschluss

Die letzte Woche in Tucson war begleitet von viel Essen und wenig Sport. Ich habe letzte Erledigungen gemacht und mich auf meinen bevorstehenden Urlaub vorbereitet. Dazu noch etwas Shopping und viel Sushi.

Dann ging es (diesmal pünktlich) nach Denver. Travis kam ein paar Minuten nach mir und weiter ging es schon nach Frisco. Eine Woche Wintersport lagen vor uns und im Nachhinein muss ich sagen, es war herrlich! Der Schnee war noch gut genug, das Wetter toll und die Unterkunft / Versorgung bzw. die Begleitung war auszuhalten. Ich bin viel und schnell Snowboard gefahren sowie mal einen Tag Ski. Letzteres werde ich noch weiterführen.

Die Bilder dazu gibt es oben im Menü unter Bilder -> Colorado 2015

Sieben Tage später musste ich nochmal dienstlich nach Houston. Genau diese Reise brachte mich zu meinem ersten Boeing 787 Dreamliner Flug. ^^
In Houston war es tropisch schön. Nach heißen, sommerlichen Temperaturen in Tucson, Schnee und Winter in Flagstaff sowie noch mehr Schnee und Winter in Colorado leutete das feucht-warme Wetter in Texas nun endlich den Sommer ein und beendete den Winter für mich. Die vier Tage vergingen wie im Flug und dann ging es endlich heim! :)

Die Bilder dazu gibt es oben im Menü unter Bilder ->Houston 2015

Posted in 2015 | Comments Off on Abschluss

Geburtstagswoche

In der Geburtstagswoche war Mutti zu Besuch und daher war an den Abenden immer Programm, wenn auch manchmal nicht bis in die Puppen. Wir waren Skorpione suchen, … lecker Essen, … meinen Geburtstag feiern und haben auch mal die Innenstadt unsicher gemacht.
Am Samstag morgen ging es dann früh los in Richtung Sedona, danach zum Grand Canyon und noch später nach Page (auch bekannt als Planet Mars). Sonntag Morgen haben wir uns noch den Antelope Canyon angesehen, ich war im Lake Powell baden und dann ging es noch zum Horseshoe Bend.
In Tucson waren wir wieder gegen 22:00 Uhr.

Bilder sagen mehr als Worte, also hoch ins Menü und auf Bilder -> Arizona 2015 ->Geburtstagswoche und Canyons klicken! 😉

Posted in 2015 | Comments Off on Geburtstagswoche

Mutti… Picacho… Lemmon…

Vergangenen Montag waren Alex und ich mit dem Hans im The Silver Sattle Steakhouse essen und sind im Anschluss noch auf ein Bierchen in der Bad versackt. Wieder fit ging es am Dienstag Abend für mich erst mal zum Haare schneiden. Witziger weise war es die gleiche Frisörin wir bereits 2013 und ich wusste das der Schnitt auch was wird. Für alle die in Tucson mal zum Frisör wollen: Gadabout (Speedway) – nach Romina fragen. Am Mittwoch ging es dann zum Baby gucken zu Addie. Mit 3 Monaten ist da noch nicht so viel los. 😉 Kräftig ge-bowled wurde am Donnerstag wieder. Allerdings mit mäßigem Erfolg für mich. Freitag Abend kam dann Mutti und wir sind nach dem Essen noch etwas durch die Stadt gefahren, da wir auf ihren Koffer warten mussten, denn dieser kam mit einer späteren Maschine aus Houston. Mussten wir ihn wenigstens nicht schleppen. 😛 natürlich habe ich noch jeden Tag meine obligatorische Runde im Saguaro Nationalpark  mit dem Fahrrad gedreht.
Das Wochenende sollte dann wieder schön anstrengend werden. Samstag, nach dem Frühstück sind Mutti und ich zum Picacho Peak gefahren um diesen zu erklimmen. Erschöpft, aber erfolgreich kehrten wir gegen 15:00 Uhr wieder zum Auto zurück und machten uns auf den Weg zum 4th Avenue Street Fair. Ansich wollten wir nur mal über die Klapperschlangenbrücke gehen, doch wollte ich mal wissen wo der Weg dann weiter geht und schon waren wir auf der 4th Avenue. :-) Um acht Uhr schlug dann, nach dem essen der Jetlag zu!
Pläne für den Sonntag gab es nur wenige. Eigentlich wollten wir nochmals aufs Street Fair gehen und dann, am Abend, zu Stephen, grillen. Eigentlich! Es war 10 Uhr und wir hatten das Hotel Frühstück verpasst, somit aßen wir auswärts im The Good Egg, gleich um die Egge! Alex brachte dann den Vorschlag mal Hoch auf Mt. Lemmon zu fahren und wir verwarfen die Street Fair Idee. Der Weg war dann das Ziel und die Vielen Zwischenstopps, sowie der lange Aufenthalt mit kleiner Wanderung auf der Bergspitze kosteten einiges an Zeit, sodass wir erst um 18:00 Uhr wieder am Hotel waren. Für 18:00 Uhr waren wir allerdings auch bei Stephen und Suzi eingeladen! Somit hieß es dann: Sputen! Gegen 19:00 Uhr waren wir dann doch noch beim Essen und konnten den Coyoten und Luchsen in der Wüste lauschen.
Ein sehr schönes Wochenende.

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> Arizona 2015 ->Picacho Peak und Mt. Lemmon

Posted in 2015 | Comments Off on Mutti… Picacho… Lemmon…

Woche 4 und Phoenix

Nachdem ich mein Portemonnaie vorletztes Wochenende verloren hatte, bekam ich es letzte Woche glücklicherweise wieder zurück. Alles War noch da, … das Geld, die Karten, … einfach alles. Juppi und danke an den ehrlichen Finder.
Ansonsten war die Woche von viel Radfahren geprägt. Ich versuchte jeden Tag nach der Arbeit meine knapp 25km zu machen, was mir auch gelang. Am Montag waren wir also bei Stephen (mal wieder) zum Essen eingeladen und haben deren Deutschland Urlaub geplant sowie deutsch gelernt. Der Spruch “Deutsche Sprache, schwere Sprache” traf eindeutig zu. Ganz besonders wenn es um den bestimmten Artikel geht. Eine wirkliche Regel, vor welches Substantiv “der”, “die”, oder “das” gesetzt wird gibt es nicht. Ganz zu schweigen vom deklinieren. Mein Tipp war: Lernt nicht nur das Substantiv,  sondern immer den Artikel direkt mit. Quasi als “ein Wort”.
Am Dienstag sind wir mal wieder ins Kino gegangen. Der Film hieß Chappie. Eigentlich war er ganz okay, aber das südafrikanische Englisch ist wirklich sehr gewöhnungsbedürftig.
Mittwoch war dann der Tag, an dem ich mein Portemonnaie wieder bekam. Überwältigt vom Glücksgefühl war ich zu nicht weiter in der Lage.
Fleisch auf den Grill gab es am Donnerstag wieder. Im warmen Wüstenwind einer lauen Frühjahresnacht haben wir den Abend einfach am Pool ausklingen lassen.
Nachdem es in Tucsons Innenstadt nun eine voll funktionierende Straßenbahn gibt, haben sich einige Geschäfte mehr in den Straßen 4th Ave., University Blvd. und Congress Street sowie dem Broardway angesammelt. Die haben wir uns Freitag Abend mal mal nicht nur von außen angeschaut. Allerdings durfte der Abend nicht so ausarten, denn wir hatten ja Pläne fürs Wochenende.
7:00 Uhr klingelte am Samstag morgen der Wecker und gegen acht sind Mike, Scott, Alex und ich dann nach Phoenix zum Disc Golfen gefahren. Auf Zwei Plätzen haben wir und Scotts Tochter dann den Tag verbracht. Unterbrochen wurde alles nur von einer ausgedehnten Mittagspause im “Four Peaks“.
Nach der ganzen Aufregung entschied ich mich den Sonntag entspannt zu verbringen. Erstmal habe ich mir ´nen kleinen Sonnenbrand am  Pool geholt und war später noch in den einschlägigen Malls ein paar Klamotten kaufen. Mit Steaks im “Texas Roadhouse” klang das Wochenende aus, …

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> Arizona 2015 ->DiscGolf Phoenix

Posted in 2015 | Comments Off on Woche 4 und Phoenix

Mt. Kimball und die Wanderung des Todes

Für alle die Wissen wollen, wie das Wetter hier so ist:

Die dritte Woche ist nun um und was soll ich sagen, … alles ist Mist! 😉
Am Montag ging die Arbeit bis 20:00 Uhr abends und somit war die weitere Planung des Tages auch dahin. Naja, … hat ja eh geregnet. Die einzigen Highlights waren der Waschbär, welcher an der IBM wohnt und die zwei Javelinas die ich beinahe Tod gefahren hätte. An den Dienstag erinnere ich mich gar nicht mehr. Ich glaube da ging nix. Mittwoch waren wir dann mal wieder 1-2 Ründchen DiscGolf Spielen. Blöd, dass ich meine Scheiben daheim vergessen habe. Danach sind wir noch zu BrushFire BBQ gefahren um es gab lecker Rippchen! :-) :-) :-)
Auf die Driving Range habe ich mich am Donnerstag endlich mal wieder gewagt und mit Stephens “Driver” ein paar Golfbälle ins nichts geschossen.
Genau wie der Montag verlief auch der Freitag. ca. 19:00 Uhr war ich aus der IBM raus. Mit dem Grill und einem großen Steak vor Augen ging es dann ins Hotel. Der Zwischenstopp am Supermarkt sollte sich noch böse rächen, denn wie ich Samstag bemerkte, fehlte (und fehlt mir noch) mein Portmonee. :-/ Doofes Ding. Aber zu ändern war es nun-mal nicht und nach ein wenig Organisation bin ich Samstag Morgen zu einer kleinen, 55km Radtour aufgebrochen. Den GPS Track gibt es hier. Ab Mittag habe ich mir dann nur noch die Sonne auf den Pelz brennen lassen! Am Sonntag Morgen haben wir uns dann recht früh auf den Weg zum Pima Canyon gemacht. Geplant war eine 18 km Wanderung, beginnend im Pima Canyon, über Mt. Kimball und zurück, den Finger Rock Trail entlang, zum 2. Auto. Eine winzig kleine Fehlentscheidung auf dem Mt. Kimball hat die ganze Wanderung nochmal 4km länger gemacht und uns ca. 10km entfernt vom Auto ans “Ziel” gebracht. Wir fanden dann aber eine nette Mexikanerin (sprach nur gebrochenes Englisch), welche uns dann glücklicherweise die paar KM zu unserem Auto gefahren hat. Die gesamte Wanderung war die Hölle! 😉 Den GPS Track gibt es hier.

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> Arizona 2015 -> Mt. Kimball und die Wanderung des Todes

Posted in 2015 | Comments Off on Mt. Kimball und die Wanderung des Todes

Flagstaff

Die zweite Woche hier in Tucson war wenig aufregend. Im Kino lief der Film McFarland mit Kevin Costner. Ein sehenswertes Sportdrama, basierend auf einer wahren Begebenheit.

Außer noch ein bisschen Radfahren hatte die Woche bis Freitag an sich nicht viel zu bieten.
Am besagten Freitag sind dann mein Chinesischer Kollege und ich nach Flagstaff zum Snowboarden gefahren. Da es in den letzten Tagen ordentlich geschneit hatte, wollten wir spontan hoch fahren.
Flagstaff liegt ca. 400km nördlich von Tucson in der nähe vom Grand Canyon.
Im Hotel Baymont Inn angekommen waren überraschenderweise alle Doppelzimmer ausgebucht und wir bekamen je ein Einzelzimmer ohne Aufpreis!
Samstag früh sind wir dann schnell Boards leihen gefahren und dann hoch ins verschneite Skigebiet Arizona Snowbowl. Der Samstag war super neblig und der Wind war eisig. Dennoch hat es uns bis ca. 16:00 Uhr auf der Piste gehalten.
Die Nacht zum Sonntag bescherte uns dann 30 cm Neuschnee, doch leider konnten wir diesen nicht so richtig genießen, da die marode Infrastruktur der USA den Schneemassen nicht stand hielt und ab ca. 10:30 Uhr ganz Flagstaff keinen Strom mehr hatte.
Fairerweise haben wir unsere Tickets erstattet bekommen und konnten gegen Mittag unsere Heimreise antreten. Kurz nach 18:00 Uhr waren wir dann wieder im kuschelig warmen Tucson.
Mit dem Film Rad Company habe ich dann den Abend im Risky Business ausklingen lassen. :-)

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> Arizona 2015 -> Flagstaff

Posted in 2015 | Comments Off on Flagstaff

Tucson, die erste Woche …

Highlights der ersten Woche in Tucson waren unter anderem der Film Jupiter Ascending sowie Bowling am Donnerstag. Zusätzlich kamen noch ein gutes Stück Fleisch am Montag und Lachs am Freitag auf den Grill. Mittwoch waren wir zum Grillen (ja, schon wieder) eingeladen. Dabei durfte ich auch wieder Kolibris beobachten und Fotografieren. Auch bekam ich ein Rennrad am  Freitag, welches am Samstag Morgen direkt ausgeführt wurde. 30 Meilen durch die Wüste. :-)
Der Sonntag war gefüllt mit dem Agua Caliente Hike. Mit “Verlaufen” waren es ganze 16 km! 😮 Sehr anstrengend, aber die Landschaft war es wert.

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> Arizona 2015 -> Arizona 2015 – Woche #1

Gruß, Andreas

Posted in 2015 | Comments Off on Tucson, die erste Woche …

San Francisco

An “Freitag dem 13.” ging es für mich, zum Glück sicher, erneut in die USA. Auch wenn ich nie ein wirklicher Fan war, ist es nun bereits das 7. mal. Mein erstes Ziel war San Francisco.

Das Wetter  war grandios! 25°C und Sonne pur. Zwei wahnsinnig schöne Tage, die ich mit tollen Menschen und gutem  Essen verbringen durfte.

Zur Erinnerung:
Freitag: The Cheesecake Factory
Samstag Morgen: Cafe Flore / Abend: Kombu Kitchen

Ein paar Bilder findest du oben im Menü unter Bilder -> San Francisco 2015

Gruß, Andreas

Posted in 2015 | Leave a comment